Disneyland Paris Teil 2 – Mein persönliches Reisetagebuch

Hier ist es: Mein persönliches Reisetagebuch über unseren Trip ins Disneyland Paris mit meinen allerliebsten Erinnerungen in Bild und Schrift. Soviel sei verraten: Ich war nicht nur in einem Moment #happiestgirlintheworld, sondern es gab so viele wunderbare Momente, die Kindheitsträume wahr werden ließen. Zudem hat der Urlaub im Disneyland mal wieder gezeigt: Wir alle sollten das Kind in uns bewahren, denn so lässt es sich am besten von den Alltagssorgen abschalten. 

Disneyland Paris, Reiseplanung, Reisetagebuch, Disneyland Tipps, Disneyland, zauberhafter Extrazeit, Disney Newport Bayclub, Blogger on TourDIE TAGE DAVOR
Ich kann euch gar nicht sagen wie aufgeregt ich in den Tagen vor unserem Urlaub war. Am Abend vorher hätte mich der Freund am liebsten irgendwo eingesperrt oder mit Baldrian ruhig gestellt. Meine Vorfreude war einfach riesig. Ich habe bereits ein paar Tage vorher genau aufgeschrieben, was ich mitnehmen möchte und habe mir auch ein paar Must-Do’s fürs Disneyland notiert. Planung ist für Frau schließlich alles, oder? Am Ende war ich selbst echt überrascht, dass ich am Tag unserer Anreise die Ruhe in Person war. Was wahrscheinlich am Schlafmangel lag, denn wir sind um 4 Uhr morgens aufgestanden, um möglichst früh anzukommen und um dem Pendlerverkehr zu entgehen.

DIE ANREISE
Wie ich euch in meinem ersten Blogpost über unserem Urlaub im Disneyland Paris mit nützlichen Tipps & Tricks schon erzählt hatte, sind wir mit dem Auto angereist. Vom Ruhrgebiet aus sind es aufgerundet gut 600 km pro Strecke, was sich noch bequem mit dem Auto zurück legen lässt. Zudem waren wir so zeitlich sehr flexible und mussten beim Packen nicht minimalistisch bleiben. (Gaaaanz richtig für mich). Die Anreise war sehr entspannt, da die Autobahnen in Belgien und Frankreich anscheinend wie leer gefegt sind. Wenn man das Verkehrschaos aus Nordrhein-Westfalen gewohnt ist, fragt man sich ernsthaft, ob in unseren Nachbarländern überhaupt Menschen mit dem Auto zur Arbeit fahren. 

DIE ANKUNFT
Schon auf den letzten Kilometern auf der Autobahn sahen wir immer wieder Schilder mit Mickey Mouse, die auf unsere baldige Ankunft schließen ließen. Ich weiß noch genau wie ich immer unruhiger wurde und auf meinem Sitz hin und her rutschte. Meinen persönlichen WOW-Moment hatte ich schon als ich von weitem das Disneyland Hotel erblickte und mit einem Blick nach rechts unser Hotel ausmachen konnte. Der erste Eindruck war schon mal super, besonders als wir in die Einfahrt einbogen und uns das ganze Ausmaß der liebevollen Gestaltung der Hotelanlage des Newport Bayclub Hotel bewusst wurde. Nachdem wir zwar einchecken aber noch nicht unser Zimmer beziehen konnten, zog es mich zuerst in die Bay Boutique – der Disneyshop des Hotels. Wie ich es bereits seit Wochen geplant hatte, kaufte ich mir die berühmten Minnie Mouse Öhrchen und trug sie fast den gesamten Urlaub. 

Disneyland Paris, Reisetagebuch, Reiseplanung, Disneyland Tipps, Disneyland, zauberhafter Extrazeit, Disney Newport Bayclub, Blogger on TourDER ERSTE TAG 
Um die Wartezeit auf unser Zimmer zu überbrücken sind wir erstmal ins Disney Village gelaufen. Dort gibt es neben einigen Restaurants und Fast-Food-Läden auch eine Reihe von Disney Shops. Die haben wir erstmal erkundet und ich habe die ersten Dinge gesehen, die ich unbedingt haben musste. (Genau genommen war mein Gedanke: Bitte alles einmal zu mir.) Teilweise sind die Shops dort in Themen unterteilt. So gibt es zum Beispiel einen Disney Fashion Shop und einen Lego Store, der so ziemlich jedes Lego Paket anbietet, welches es von Disney gibt. Nachdem wir gegen 15 Uhr endlich auf unser Zimmer konnten mussten wir uns dezent beeilen. Wir hatten für 16 Uhr bereits einen Tisch im Pirates of the Caribean – Restaurant reservieren lassen. Letztendlich ging es im Laufschritt in Richtung Disneyland Park und mein erster Blick auf das Dornröschen Schloss fiel demnach sehr hektisch aus. Das hatte ich mir vorher irgendwie anders vorgestellt … Mehr so: Klein Milli steht stocksteif vor dem großen Schloss und krieg den Mund vor Staunen nicht mehr zu … 

DIE ERSTE ORIENTIERUNG
Nachdem wir sehr exotisch aber gut gespeist hatten, sind wir erstmal auf eine kleine Erkundungstour durch den Park gezogen und haben die ersten Attraktionen besucht. Wir waren im Alice im Wunderland – Labyrinth und sind dort auf das Schloss des Labyrinths gestiegen. Von dort aus hat man einen perfekten Blick aus das große Disneyschloss und kann wunderschöne Fotos mit Disneyschloss im Hintergrund machen. Leider war ich viel zu kalt angezogen, weil ich das Wetter Dank der Sonne etwas wärmer eingeschätzt hatte als es war. Deshalb sind wir zum Großteil nur gelaufen und haben uns keine Attraktion mit Wartezeit angeschaut. Zudem war es bereits 18 Uhr und wir wollten erstmal ein bisschen die Atmosphäre des Parks genießen. Oder aber auch erstmal mit der völligen Reizüberflutung klar kommen … 

TYPISCH MILLI
Irgendwann waren wir einfach nur noch müde und kaputt, uns war kalt und wir wollten eigentlich nur noch die Show anschauen. Also zogen wir zur Überbrückung der Wartezeit durch sämtliche Disney Shops des Disneyland Parks. Zu meiner Ernüchterung stellt ich da bereits fest, dass die Auswahl an I-Aah-Merchandise sehr gering ist. Kein Wunder also, dass ich ein cooles Nachthemd sofort mitnehmen musste, oder? Jedenfalls beschlossen wir irgendwann uns eine Cola und einen Tee für zusammen über 6€ zu genehmigen (habe ich schon erwähnt, dass die Preise astronomisch sind?), damit wir im Warmen auf die Show warten können. Ich ging die ganze Zeit davon aus, dass die Show um 20 Uhr anfängt und so suchten wir uns um kurz vor 20 Uhr einen schönen Platz mit bester Sicht auf das Schloss und warteten und warteten und warteten … Um 10 nach schaute ich dann doch mal in die Disneyland App und musste feststellen, dass die Show um 20:30 Uhr beginnt … Eine typische Milli-Aktion eben … Auch wenn wir gefühlt fast erfroren sind, die Show war es wert. Ich habe noch kein schöneres Feuerwerk gesehen und das ganze Spektakel war 1000 mal schöner als ich es erwartet hatte. Gänsehaut pur! 

Disneyland Paris, Reiseplanung, Reisetagebuch, Disneyland Tipps, Disneyland, zauberhafter Extrazeit, Disney Newport Bayclub, Blogger on TourDisneyland Paris, Reisetagebuch, Reiseplanung, Disneyland Tipps, Disneyland, zauberhafter Extrazeit, Disney Newport Bayclub, Blogger on TourGUTEN MORGEN, DONALD
Stellt euch vor es ist kurz nach acht, ihr seid super hungrig auf dem Weg zum Frühstücks-Buffet und dann sagt eure Freundin: “Schatz, wir können noch nicht zum Frühstück wir müssen Donald Duck treffen.” Genau das ist meinem Freund passiert und ich glaube er hätte mich dafür am liebsten auf links gedreht. Aber weil er mich so sehr liebt, lächelte er und stellt sich mit mir brav in die Warteschlage, um ein Foto mit Donald Duck zu bekommen. Eine Dreiviertel Stunde später als geplant waren wir letztendlich beim Frühstück und ich war bereits zum ersten Mal an diesem Tag #happiestgirlintheworld. Den nächsten Glücksmoment erlebte ich als ich im Disneyland Park Tigger und Winnie Pooh entdeckte. Leider war mein großer Held I-Aah nicht dabei und trotzdem musste ich mich für ein Foto in die Warteschlange stellen. Währenddessen zog der Freund los und besorgte uns einen Fast Pass für den Peter Pans Flight, was eine echte gute Idee war angesichts der Wartezeit. Nach 1,5 Stunden hatte ich mein Foto mit Tigger und Winnie Pooh und war das #happiestgirlintheworld. 

WARTEZEITEN STRUGGLE 
Nach der Fotoaktion mit Tigger und Winnie Pooh wurde mir bewusst, dass wir ab jetzt anfangen sollte die Wartezeiten besser einzuplanen und zu überblicken. Nicht nur, dass mir mal wieder maximal kalt war, auch die Tatsache, dass wir nicht unendlich viel Zeit haben, machte eine bessere Planung unumgänglich. Letztendlich entschieden wir uns die Geburtstagsshow am Schloss zu schauen, mit dem alten Karussell zu fahren und anschließend unseren Fast Pass beim Peter Pans Flight zu nutzen. Da es danach unfassbar anfing zu schütten und wir noch über eine Stunde Zeit bis zu unserem Mittagessen hatten, entschieden wir uns Mickey Mouse zu treffen. Wir warteten gut über eine Stunde in einem nachgebauten Theater und konnten in dieser Zeit auf einer Leinwand die ganz alten Mickey Mouse Cartoons genießen. Mickey Mouse trifft man letztendlich hinter der Bühne und die Illusion, dass Mickey Mouse dort tatsächlich in seiner Garderobe auf seinen Auftritt wartet, wird erfolgreich aufrecht erhalten. 

DIE PARADE & STAR WARS
Während unserem Mittag-/Abendessen im Silverspur Steakhosue planten wir den restlichen Tag. Für mich was das Must See des Tages definitiv die Parade im Disneyland Park, die einfach nur traumhaft schön ist. Für den Freund war das Must See allerdings in den Walt Studios in Form von den drei Star Wars Shows, die dort stattfanden. Nach diesem Shows war er übrigens restlos überzeugt vom Disneyland Paris und in seinem persönlichen Himmel. Auch mir als “Nicht-Star-Wars-Fan” gefielen die Shows und ich war einmal mehr verzaubert von der magischen Welt. Übrigens noch ein kleiner Funfact: Nachdem ich den ersten Tag mit meinen Minnie Mouse Öhrchen auf dem Kopf verbracht habe, kaufte sich der Freund einen Zauberhut mit Mickey Mouse Ohren. Ich glaube eigentlich wollte er mich so nur etwas unter Druck setzen, damit ich nicht die ganze Zeit mit den Ohren rumrenne. Er weiß nämlich wie sehr ich Hüte auf Männer Köpfen verabscheue. Allerdings nicht im Disneyland und so war er in Zugzwang geraten …Disneyland Paris, Reisetagebuch,Reiseplanung, Disneyland Tipps, Disneyland, zauberhafter Extrazeit, Disney Newport Bayclub, Blogger on TourDisneyland Paris, Reisetagebuch, Reiseplanung, Disneyland Tipps, Disneyland, zauberhafter Extrazeit, Disney Newport Bayclub, Blogger on TourDIE BLOGGER-FOTO-SESSION
Der dritte Tag hielt ein ganz besonderes Highlight für mich bereit: Das Frühstück mit den Disney-Figuren. Da dieses im Disneyland Park statt findet, sind wir bereits um kurz nach halb 9 im Disneyland Park gewesen und nutzten die Zeit für Fotos vorm dem Disney Schloss. Denn was wäre ein Disneyland-Urlaub ohne die typischen Blogger-Girl-Disney-Schloss-Fotos. Bereits vor unserem Urlaub im Disneyland hatte ich mein Outfit für das Frühstück mit den Disney-Figuren und das kleine Shooting geplant. Es war also kein Zufall, dass ich ein wenig aussah wie Minnie Mouse. Leider konnte ich wegen der Kälte meine Minnie-Mouse-Strumpfhose nicht tragen und musste auf eine warme Leggings zurück greifen. Trotzdem habe ich für die Fotos auf meine Jacke verzichtet, was sich absolut gelohnt hat. Als Blogger ist man ja Dank des großartig kalten Winters Leid gewohnt … 

EIN DATE MIT I-AAH
Neben der Disney-Show war das Frühstück mit den Disney-Figuren mein persönliches Highlight. Besonders als der Freund I-Aah erblickte und ich erneut zum #happiestgirlintheworld wurde. (Genau genommen, war ich 4 Tage lang #happiestgirlintheworld) Besonders als I-Aah endlich den Weg zu unserem Tisch gefunden hatte und ich mein ganz persönliches Erinnerungsfoto bekam auf das ich mich so sehr gefreut hatte. Zum Frühstück muss ich sagen, dass es für mich perfekt organisiert ist und wirklich jede Disney-Figur an jeden Tisch kam und für Fotos posiert. Leider kann man nicht beeinflussen welche, Figuren am Frühstück teilnehmen, weshalb es wirklich großes Glück war, dass I-Aah dabei war. Ich glaube der Freund Dank dem Glück heute noch dafür, dass das Thema “Foto mit I-Aah” abgeharkt werden konnte. Neben I-Aah waren noch Ferkel, Tigger, Mickey Mouse, Dagobert Duck und Daisy Duck anwesend. Übrigens ein kleiner Funfact: Eigentlich wollte der Freund nur mit Dagobert ein cooles Foto, aber Daisy Duck ließ nicht locker und zog den Freund einfach auf ein Foto. 

MEET MINNIE MOUSE
Bereits vor dem Frühstück und nach der Fotosession, die einmal mehr die Geduld des Freundes auf die Probe stellte, konnten wir ein paar Attraktionen abhaken und die zauberhafte Extra-Zeit im Park nutzen. Deshalb beschlossen wir am Mittag nochmal in die Walt Disney Studios zu gehen und dort ein paar Attraktionen zu besuchen. Mein persönliche Mission: Ein Foto mit Minnie Mouse. Auf der Suche nach der Fotolocation haben wir uns noch die “Story of Animation” angeschaut, die uns begeistert hat. Anschließend hieß es mal wieder in einer Foto-Schlange warten, aber was tut man nicht alles für ein Bild mit Minnie Mouse – oder was tut der Freund nicht alles, damit sein Mädchen glücklich ist. Ich konnte übrigens schon als Kind geduldig warten, wenn ich etwas unbedingt wollte. Meine Eltern erzählen heute noch wie brav ich stundenlang in einer Schlange warten konnte, nur um geschminkt zu werden. Kurios: Eigentlich bin ich der ungeduldigste Mensch der Welt … 

Disneyland Paris, Reiseplanung, Disneyland Tipps, Disneyland, zauberhafter Extrazeit, Disney Newport Bayclub, Blogger on TourEINFACH NUR K.O
Am dritten Tag waren wir einfach nur noch k.o. und sind deshalb für am Nachmittag für 3 Stunden zurück zum Hotel gelaufen. Ihr glaubt gar nicht wie gut es tat einfach mal ein paar Stunden entspannt im Hotel zu sein. Nach über 48 Stunden Dauer Beschallung (habe ich erwähnt, dass einfach überall im Disneyland Musik läuft?) und Menschen um uns, einfach mal Ruhe genießen. Das musste selbst ich einsehen, als diejenige, die den Hotel-Plan gar nicht so toll fand. Auf dem Weg zum Hotel gabs noch einen kleinen Zwischenstopp bei Mc Donalds, denn bis zum Abendessen war uns die Zeit einfach zu lang. Zudem habe ich einen kleinen bis großen Streifzug durch die Disney-Shops gemacht und Erinnerungen geshoppt. Bei der Ankunft im Hotel bekamen wir übrigens einen ersten Eindruck davon was im Disneyland am Wochenende los ist. So viele Menschen bepackt mit Koffern und bereit zum Check-In waren an keinem Tag zuvor in der Lobby. 

DER LETZTE ABEND
Wir sind letztendlich nur noch für die Show zurück in den Disneyland Park gelaufen und es war einfach nur voll. Ich würde schätzen, dass im Vergleich zum Mittwochabend gut doppelt so viele Menschen vor dem Schloss standen. Wir ergatterten leider nur noch einen Platz ganz hinten und konnten auch eher schlecht als recht sehen, was mich dezent nervte. Aber gut, wer zu spät kommt … Nach der Show sind wir für unser Dinner zurück zu unserem Hotel und erlebten den Super-Gau. Das Essen war lecker, aber der Service für uns komplett daneben. Wir wurden nachdem unser erstes Getränk leer war nicht mal gefragt, ob wir noch etwas trinken möchten. Zudem wurde uns das Essen auf den Tisch gestellt und im Umdrehen ein flapsiges “enjoy your meal” zu geworfen.  Von dem falsch abgebuchten Rechnungsbetrag, dessen Behebung fast eine Viertelstunde dauerte und ohne Entschuldigung des Verursachers von statten ging, mal ganz abgesehen … Ich bin echt nicht der Mensch, der schnell über Service meckert – jeder hat mal einen schlechten Tag – aber das ging dann auch für mich Null …

Disneyland Paris, Reisetagebuch,Reiseplanung, Disneyland Tipps, Disneyland, zauberhafter Extrazeit, Disney Newport Bayclub, Blogger on TourDER LETZTE TAG
Wie auch am Tag zuvor, bin ich morgens bereits um 10 vor 8 in die Hotellobby gestiefelt, um möglichst weit vorne in der Fotoschlange zu stehen. Nachdem ich am Tag zuvor als dritte in der Schlange stand, um Pluto zu Treffen schaffte ich es am letzten Tag auf Rang 2 in der Warteschlange. Ich sag ja, wenn ich was will, dann kann ich hartnäckig sein. Wenn also ein frühes Aufstehen, für ein schnelles Erinnerungsfoto noch vor dem Frühstück sorgt, dann kann auch ich früh aufstehen. Um 10 nach 8 kam der Freund schließlich ebenfalls runter gestiefelt und gesellte sich zu mir. Am Ende hatten wir ganz tolle Erinnerungsfotos mit Mickey Mouse von denen ich sogar für völlig überteuerte 20€ eins kaufte. Im Hotel macht nämlich auch ein Fotograf Bilder, die man völlig überteuert kaufen kann. Übrigens hatte Mickey Mouse wohl einen kleinen Clown gefrühstückt: Ich hatte ein T-Shirt hat auf dem Mickey Mouse herzhaft lacht und Minnie Mouse sauer aus der Wäsche guckt. Daraus ergab sich eine super unterhaltsame Interaktion und eine Menge witziger Fotos, die der Freund mit meiner Kamera festhielt. Rückblickend war das ein super lustiger und wunderschöner Abschluss des Urlaubs. 

DER ABSCHIED
Eigentlich hatten wir neben einer Fahrt mit der Disneyland Park Railroad noch ein paar andere Attraktionen auf dem Zettel. Aber mit Frühstück und Check-Out schafften wir es nicht vor 10 Uhr in den Park, was für einen Samstag absolut blöd war. Die Wartezeiten an den Attraktionen waren gegen 11 Uhr schon astronomisch, was uns dazu brachte früher als geplant die Heimreise anzutreten. Eigentlich sehr schade, aber da wir wirklich viel gesehen hatten und uns ehrlicherweise die Menschenmassen nervten, war das auf jeden Fall okay so. Ich war schließlich die gesamte Zeit über #happiestgirlintheworld und bin es eigentlich sogar jetzt noch. Mein großer Traum hatte sich so erfüllt, wie ich es mir erhofft hatte und ich hatte eine ganz wunderbare Zeit im Disneyland Paris. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig davon rüber bringen und euch für ein paar Minuten in die wunderbare Welt des Disneyland entführen …

PIN IT!

Disneyland Paris, Reisetagebuch, Reiseplanung, Disneyland Tipps, Disneyland, zauberhafter Extrazeit, Disney Newport Bayclub, Blogger on Tour

28 Kommentare

  1. April 9, 2018 / 12:26 pm

    Ach ich liebe das Disneyland Paris! Ich war ja erst letzten Monat dort – ich wohne angenehme 300km entfernt – und werde bestimmt nicht das letzte Mal dort gewesen sein. Wir haben es an einem Tag Hin und Zurück gemacht und das war schon etwas zu anstrengend und wenig Zeit. Ich werde auf jeden Fall mal mit Übernachtung hinfahren. Sehr schöne Inspiration und Tipps von Dir!

    Liebe Grüße
    Sara | missesviolet

  2. April 9, 2018 / 5:09 pm

    Disneyland steht definitiv auch noch auf meiner Reiseliste, ich will dort unbedingt hin und meine Kindheitsträume aufleben lassen.
    Und du hast auch noch so eine Feuerwerkshow gesehen? Jetzt bin ich wirklich neidisch. Ich kenne das nur von Videos und würde das so gerne mal live sehen. Das muss total überwältigend sein.

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  3. April 9, 2018 / 8:54 pm

    Was für ein tolles Erlebnis! Ich würde mal sagen unvergesslich! Ich war zwar schon öfters in Paris aber bis dato habe ich es nicht nach Disneyland nicht geschafft! Das ist richtig beneidenswert. Tolle Fotos!
    Glg Karolina von https://Kardiaserena.at

  4. April 9, 2018 / 10:39 pm

    Wie ich ja auch schon im vorherigen Beitrag kommentiert habe: du hast echt wunderbare Erfahrungen gemacht! Ich will uuuuunbedingt noch in diesem Jahr auch ins Disneyland. Irgendwie reden mein Mann und ich seit Jahren davon und haben es bis lang einfach noch nie geschafft.

    Ach und übrigens: tolle Fotos <3

    Liebste Grüße,
    Sarah // http://www.vintage-diary.com

  5. April 9, 2018 / 11:54 pm

    Ich war schon im Disneyland Paris und im Disneyland in Anaheim in der Nähe von Los Angeles und ich bin von beiden total begeistert. Deine Fotos sind sooo süß!!
    Liebe Grüße
    Sigrid

  6. April 10, 2018 / 8:31 am

    Sehr schöner Blogpost. Ich war auch schonmal im Disneyland und fand es auch richtig toll 🙂 Dein Look war perfekt dafür. Das mit den mega langen Wartezeiten fand ich schon damals richtig blöd- wenn es dann noch kalt ist ist es natürlich noch schlimmer. xxx

  7. April 10, 2018 / 11:14 am

    Ich kann so gut nachvollziehen, wie aufgeregt du gewesen sein musst. So ging es mir vor zwei Jahren in Orlando auch. Meine Aufregung konnte mir man wahrscheinlich von weitem schon ansehen und ich bin am Tag aller Tag schon so früh wach gewesen, weil ich es einfach nicht erwarten konnte. Es ist einfach ein unglaublicher Traum, der da wahr wird und da ist die Aufregung auch einfach nur berechtigt. 🙂

    Liebe Grüße
    Kathleen
    http://www.kathleensdream.de

  8. April 10, 2018 / 11:36 am

    OMG, ich habe gerade unzählige Herzerl in den Augen, ach Disneyland ist doch einfach er schönste Ort auf der gaaaanzen Welt. Egal wo ich bin, wenn ein Disneypark in der Nähe ist, MUSS ich einfach hin und kann den ganzen Alltag vor der Türe lassen und bitte wiiiie süß ist das Bild mit I-AAH, darauf bin ich echt niedig. Vielen Dank fürs Mitnehmen. ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

  9. April 11, 2018 / 5:35 pm

    hach du stimmst ja immer mehr darauf ein, auch mal ins Disneyland zu fahren, wenn ich eh mal wieder in Paris bin 🙂
    das ist einfach noch so eine unbeschwerte Art etwas schönes zu erleben und sich Erinnerungen daran zu verschaffen!

    dein Look ist übrigens auch total bezaubernd meine Liebe 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  10. April 12, 2018 / 10:13 am

    Hach wie toll liebes, ich war leider noch nicht da und weiß ehrlich gesagt garnicht warum ? Deine Bilder machen direkt Lust in die bunte Welt einzutauchen. Toller Bericht.
    Love Tascha
    http://www.taschasdailyattitude.com

  11. April 12, 2018 / 2:35 pm

    Oh wie cool! Die Bilder sind so schön und der Look steht dir super! Passt auch perfekt zu Mickey Mouse :))) Ich war vor etlichen Jahren als Kind mal im Disneyland… Muss ich unbedingt irgendwann noch mal hin! 🙂
    Liebe Grüße
    Cindy I Fräulein Cinderella

  12. April 12, 2018 / 9:07 pm

    Oh, was für ein süßer Post. Ich liebe Disneyland und kann es nach deinem Bericht kaum erwarten, mal wieder hinzureisen!
    Liebe Grüße, Maren
    http://www.lovelybees.net

  13. April 13, 2018 / 11:35 am

    Vielen Dank für den interessanten und ehrlichen Bericht, was ihr alles erlebt habt und wie ihr es fandet. Ich möchte auch so gerne einmal ein Disneyland besuchen gehen, denn ich bin ein großer Disney-Fan. Ich kann mir vorstellen, dass du nach all den Sachen richtig k. o. warst, denn solch eine Tour ist gewiss auch sehr anstrengend – aber auch super schön. 😉
    Alles Liebe Marie

    • Milli
      Autor
      April 16, 2018 / 11:24 am

      Ja das stimmt. Ein Erholungsurlaub für den Körper ist das nicht aber dafür umso erholsamer für den Kopf 🙂

  14. April 14, 2018 / 9:44 pm

    Ich war da auch schon, leider nur für einen Tagesausflug! Hat mir wirklich total gut gefallen.

  15. April 15, 2018 / 1:13 pm

    Haaaach, liebe Milli! Was ein entzückender Beitrag! Du hast mir damit gerade ganz, ganz viele Herzchen in die Augen gezaubert!

    Ich bin ein waschechter Disney-Lover und habe mir vor ein paar Jahren auch endlich diesen Traum erfüllt und meinen Geburtstag im Disneyland Paris gefeiert – es war grandios! Mittlerweile war ich auch schon ein zweites Mal dort und überlege nun schon, wann ih das dritte Mal dorthin fahre.

    Vielen, vielen Dank dafür, dass du all die schönen Erinnerungen in mir nun noch einmal geweckt hast! 🙂

    • Milli
      Autor
      April 16, 2018 / 11:17 am

      Ich überlege auch schon wann wir ein zweites Mal dorthin fahren könnten. Mich reizt auf jeden Fall die Halloween und die Weihnachtszeit. Mal schauen, ob ich den Freund dazu noch überredet bekomme 😉

  16. April 15, 2018 / 2:54 pm

    Wenn ich das so sehe, bekomme ich doch Lust auf das Disneyland. Irgendwie fühle ich mich dafür aber zu alt.

    • Milli
      Autor
      April 16, 2018 / 11:16 am

      Für Disney ist man nie zu alt … 😉

  17. April 16, 2018 / 11:07 am

    oh so toll!!! ich war vor ein paar jahren im disneyland – ist schon einfach wirlich klasse! und deine fotos mit den figuren mag ich auch sehr!

    alles liebe
    bianca
    http://www.worryaboutitlater.com

    • Milli
      Autor
      April 16, 2018 / 11:11 am

      Ganz lieben Dank für dein Lob – es freut mich sehr, dass dir die Fotos gefallen 😉

  18. April 17, 2018 / 9:56 am

    OMG das ist soooooo toll. Ich war noch nie dort und es ist mein größter Traum, mal dahin zu fahren. 🙂

    Freut mich, dass du eine so tolle Zeit dort hattest. 🙂

    Liebe Grüße
    Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.