• 6 Dinge, die ich nach dem Studium vermissen werde
  • 6 Dinge, die ich nach dem Studium vermissen werde

    Neulich habe ich euch in einem Blogpost Dinge zusammen geschrieben, die ich nach meinem Studium nicht vermissen werde. Aber es gibt auch ein paar Dinge, die mir fehlen werden. Dazu gehören für den ein oder anderen wahrscheinlich sehr überraschende Dinge …

    Studiumsende, Studium, Studentenleben, Student, Studentproblems, Lifestyleblog, Ruhrgebiet, Bloggerin, Modeblog, Frühlingsoutfit1. DIE CAFETERIA
    Kaum zu glauben, aber ich werde das Essen in der Uni wirklich vermissen. Nicht nur unser Essen in der Mensa ist gar nicht so schlecht wie der Ruf von “Kantinen-Fraß”, auch in den verschiedenen Cafe’s kann man sich durch futtern. Mein absoluter Favorit unter den Snacks waren  seit Studienbeginn die frischen Bagel mit Räucherlachs. Aber auch das Tomaten-Mozzarella-Baguette ist für mich immer ein Grund gewesen in der Pause zwischen den Vorlesungen die Cafeteria auf zu suchen. 

    2. DIE STADTBUMMELEI
    Der Vorteil an einer Universität, die mitten in der Innenstadt liegt, ist die Nähe zum Shopping-Paradies. Ganz oft bin ich nach der Uni noch in die Innenstadt gelaufen und habe die Zeit zwischen zwei Vorlesungen mit shoppen überbrückt. Besonders der Primark mit der großen Auswahl an Disney-Merchandise war oft mein Ziel. Mittlerweile ist so ein Besuch im Primark schon etwas zeitintensiver geworden. Denn muss ich nun extra zum nächsten Primark hinfahren, um dort shoppen zu können. Aber auch Besuche in anderen Stores sind nun nicht mehr so einfach möglich. Der nächste Zara ist von meinem Wohnort beispielsweise gute 30 Kilometer entfernt, was mich ziemlich nervt.

    Studiumsende, Studium, Studentenleben, Student, Studentproblems, Lifestyleblog, Ruhrgebiet, Bloggerin, Modeblog, Frühlingsoutfit3. DAS GROßSTADT-FEELING
    Auch wenn ich nie in meinem Uni-Städten gewohnt habe, war das Großstadtfeeling bei mir angekommen. Die bereits erwähnte Nähe zum Shopping-Paradies oder die Möglichkeit nach der Uni mit einer Freundin bequem was trinken zu gehen, war schon etwas Besonderes. In der Kleinstadt sind solche Aktionen meist mit Fahrerei und Zeitaufwand verbunden. Oft haben wir uns auch nach der Uni den ein oder anderen Cocktailabend gegönnt. Dafür bin selbst ich sogar gerne mit der S-Bahn zur Uni gefahren. 

    4. DIE RABATTE
    Sind wir mal ehrlich: Wir Studenten bekommen schon vieles günstiger. Sei es der Handytarif, das Amazon Prime – Abo oder aber auch Rabatte auf Konzerttickets – überall da wo es ging, habe ich meinen Studentenausweis gezückt. Besonders beim Kauf von Theaterkarten habe ich wohl mehrere hundert Euro gespart. Mittlerweile haben viele Uni’s mit den lokalen Theaterhäusern sogar spezielle Verträge, die es den Studenten ermöglicht kostenfrei Karten zu bekommen. Leider ist das erst nach meiner “Theater-Zeit” eingeführt worden. 

    Studiumsende, Studium, Studentenleben, Student, Studentproblems, Lifestyleblog, Ruhrgebiet, Bloggerin, Modeblog, Frühlingsoutfit5. DAS AUSSCHLAFEN
    Ich bin eine kleine Schlafmütze und liebe es zu schlafen. Ebenso liebe ich es morgens ohne Reue ein paar Minuten länger im Bett bleiben zu können. Das habe ich mir während meiner Studienzeit sehr häufig gegönnt und fast täglich meine Kaffee im Bett genossen. Mittlerweile merkte ich, dass es damit vorbei ist, denn die “verlorene Zeit” fehlt einfach bei der Erledigung des Haushalts. Soviel geschenkte Zeit wie im Studium wird man trotz der vielen Lernphasen wohl erst wieder im Rentenalter haben. 

    6. EINFACH MAL BLAU MACHEN
    Ich gebe zu, dass es nicht sonderlich erwachsen ist einfach mal eine Vorlesung zu schwänzen, weil man nicht aus dem Bett kommt oder weil man lieber eine zusätzliche Schicht übernimmt. Aber genau das ist ja der Luxus beim studieren. Niemand kontrolliert, ob man überall mit Anwesenheit glänzt. Was zählt sind die erbrachten Leistungen in Form von Klausuren sowie Hausarbeiten und abgerechnet wird (meistens) am Semesterende. Dies ist in der echten Arbeitswelt nicht so und auch blau machen ist absolut keine Option. Von daher kann man es durchaus als Luxus bezeichnen, selbst entscheiden zu dürfen wann und wie oft man die Uni von innen sieht. 

    Studiumsende, Studium, Studentenleben, Student, Studentproblems, Lifestyleblog, Ruhrgebiet, Bloggerin, Modeblog, Frühlingsoutfit… BYE BYE STUDIUM
    So jetzt kennt ihr auch die Dinge, die ich nach meinem Studium vermissen werde. Den Beitrag über die Schattenseiten des Studiums, welche ich garantiert nicht vermissen werde, könnt ihr in diesem Blogpost nach lesen. Aber nun bin ich gespannt auf eure Dinge, die ihr am studieren mögt oder mochtet. 

     

    PIN IT!

    Studiumsende, Studium, Studentenleben, Student, Studentproblems, Lifestyleblog, Ruhrgebiet, Bloggerin, Modeblog, Frühlingsoutfit

    15 Kommentare

    1. Mai 29, 2018 / 11:35 am

      Ich bin seit letzten Sommer fertig mit studieren, und das “einfach mal blau” machen fehlt mir auch total 😀
      Bei der Arbeit geht das einfach nicht mehr wenn du ein wenig Verantwortung trägst und Leute auf dich zählen.

      Aber generell blicke ich doch wirklich gerne auf mein Studium zurück. Eine tolle Zeit 🙂

      Liebste Grüsse

      Swenja
      https://www.overtheview.ch

    2. Mai 29, 2018 / 12:51 pm

      Oh ja, heute morgen, als ich deinen Instagram-Beitrag dazu kommentiert habe, musste ich tatsächlich erst einmal ein bisschen überlegen und da sind mir die doch wichtigsten Dinge gar nicht eingefallen. Aber gut, dass sie hier noch einmal stehen. Denn die Studentenvergünstigungen und die -rabatte vermisse ich manchmal wirklich sehr. Und auch bei mir lag die Uni direkt in der Nähe der City, sodass man nach den Vorlesungen noch einmal einen schönen Stadtbummel machen konnte. Vor allem in der Weihnachtszeit war das von Vorteil, weil man so nicht noch einmal extra für den Weihnachtseinkauf los musste.

      Ganz liebe Grüße
      Kathleen
      https://kathleensdream.de/

      • Milli
        Autor
        Mai 31, 2018 / 2:13 pm

        Ja das stimmt. Ich habe auch immer viele Geschenke im Vorbeigehen gekauft und das unter der Woche ohne den ganzen Weihnachtsstress. 🙂

    3. Mai 29, 2018 / 7:17 pm

      Da ich nicht Studiert habe, kenne ich all das natürlich nicht.
      Ich kann allerdings verstehen, dass du diese Dinge bestimmt vermissen wirst. 😀

      Ich wünsche dir noch eine wunderbare Woche!
      Liebste Grüße Tamara
      FASHIONLADYLOVES

    4. Mai 30, 2018 / 5:40 pm

      Hallo Milli
      Deinen Beitrag, was du nicht vermissen wirst, fand ich schon super, aber dieser hier ist auvj richtig toll! Ich kann mir vorstellen, dass du diese Dinge vermissen wirst. Das sind eben die tollen Vorteile am studieren

      Liebst Linni
      http://www.linnisleben.de

    5. Mai 31, 2018 / 1:42 pm

      Es gibt immer Vor- und Nachteile und so wie dir ging/geht es mir mit der Schulzeit. Ich habe letztes Jahr mein Abi gemacht und es gibt Dinge, die ich absolut nicht vermisse. Aber eben auch welche, die mir schon ein bisschen fehlen. Ich werde dieses Jahr im Oktober anfangen, zu studieren und bin super gespannt auf den neuen Lebensabschnitt und auf die positiven (aber auch negativen) Dinge, die mich erwarten. 🙂

      Ganz liebe Grüße,
      Krissi von the marquise diamond
      https://www.themarquisediamond.de/

      • Milli
        Autor
        Mai 31, 2018 / 2:10 pm

        Ich bin sehr gespannt wie dir das Studieren gefallen wird und wünsche dir einen tollen Studienstart 🙂

    6. Mai 31, 2018 / 1:52 pm

      Oh die schönen Jahre als Student, manchmal vermisse ich sie aus genau den gleichen Gründen auch sehr, aber auch das Arbeitsleben hat seine Vorteile 😉 nur einfach mal so blau machen gehg da natürlich nicht mehr 😉
      Liebste Grüße aus Bali,
      Kathi
      http://www.meettthehappygirl.com

      • Milli
        Autor
        Mai 31, 2018 / 2:08 pm

        Das stimmt es hat definitiv auch Vorteile. Besonders, wenn man am Ende des Monats aufs Konto blickt, kann man einen Vorteil sofort sehen 🙂 Liebe Grüße nach Bali und einen tollen Urlaub 🙂

    7. Juni 1, 2018 / 12:57 pm

      Ach ja, die Studienzeit! Die liegt bei mir mittlerweile schon etwas länger zurück! Und auch, wenn es eine besonders tolle Zeit mit vielen Freiheiten war, möchte ich nicht nochmal studieren. Alle hat seine Zeit, hab ich oft das Gefühl…

      Liebst, Sarah-Allegra
      https://www.fashionequalsscience.com

    8. Juni 1, 2018 / 2:33 pm

      Vieles kann ich gut nachvollziehen. Rabatte sind natürlich immer toll, aber auch der Luxus mal ausschlafen oder blau machen zu können ist toll. Es hat natürlich alles sein Vor- und Nachteile, aber man ist ja trotzdem froh wenn man irgendwann das Studium hinter sind hat 🙂

      Liebe Grüße
      Sybille von Billchen’s Beauty Box

    9. Juni 1, 2018 / 7:11 pm

      Ohhh bummeln in den Pausen klingt nach einem wahren Träumchen .. ich liebe es zum Beispiel immer nach dem Besuch im Gymnasium noch durch das Einkaufszentrum daneben zu bummeln.. Food Shopping 🙂

      Alles Liebe, Lea von http://leachristin.com

    10. Juni 3, 2018 / 11:57 am

      Hey meine Liebe 🙂 Ich fand den ersten Blogpost zu diesem Thema schon total witzig und der zweite ist auch super geworden. Vor allem die flexible Zeiteinteilung, die es einem möglich macht früh auch mal liegen zu bleiben genieße ich aktuell noch mega. Ich kann mir gerade auch noch gar nicht vorstellen, wie es wird jeden früh pünktlich raus zu müssen 😀 aber ich denke wenn man das muss dann gewöhnt man sich dran 😀 xxx

    11. Juni 12, 2018 / 9:58 am

      Vielen lieben Dank für den schönen Artikel. Ich hab gerade ein Studium angefangen und bin gerade in der Lernphase vor fen Prüfungen. Hat mir sehr geholfen, wieder ein paar schöne Dinge mehr zu sehen! Lg Elisabeth
      http://www.viennafashionwaltz.com

      • Milli
        Autor
        Juni 13, 2018 / 5:33 pm

        Mir ging das auch immer so … In all dem Stress vergisst man auf jeden Fall die vielen Vorteile 😀

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Current Favorites
    Mehr Shopping Inspirationen findet ihr hier.. Die Collage besteht aus Affiliate-/Werbelinks.