• #CoupleEdition I 10 Kinderserien und Cartoons, die uns prägten
  • #CoupleEdition I 10 Kinderserien und Cartoons, die uns prägten

    Mit diesem Blogpost startet eine neue Kategorie auf MILLI LOVES FASHION: #CoupleEdition. In dieser Kategorie werden wir – also mein Fast-Ehemann und ich – euch aus der Sicht von Mann und Frau berichten. Den Anfang machen unsere liebsten Cartoons und Serien aus unserer Kindheit …

    CoupleEdition, Couple, Kinderserien, Kindheitserinnerungen, Cartoons, Typisch Frau, Typisch Mann, Lifestyleblog, Ruhrgebiet, Bloggerin, Modeblog


    ÜBER UNS
    Er ist ein Kind der 80er – aufgewachsen in den 90ern und sie ist ein Kinder der frühen 90er und erlebte den Jahrtausendwechsel als 9 Jährige. In Sachen Kinderserien kann dieser Altersunterschied einiges aus machen. Zudem haben wir Mädels sicher ein paar andere Serien geschaut als die Jungs. Eines war aber bei uns beiden gleich: Am Wochenende schlichen wir uns schwer bepackt mit unseren Bettdecken heimlich aus unseren Zimmern, um morgens unsere liebsten Cartoons und Kinderserien zu schauen. Ich für meinen Teil saß dabei so gut wie immer in meine Bettdecke gehüllt auf der Couch und knabberte Cornflakes. Die Idee zu dieser Ranking-Liste ist übrigens an einem Urlaubsabend entstanden, der mit einem Kinderserien-Titelsong-Battle sehr lustig wurde. Solltet ihr mal ausprobieren – auf YouTube findet ihr nahezu jeden Titelsong aller bekannten Kinderserien.


    SIE SAGT:

    10. BIBI BLOCKSBERG
    Eigentlich waren Bibi & Tina die Heldinnen meiner Kindheit. Ich habe von Folge 1 bis Folge 40 alle Kassetten besessen und konnte jede Folge auswendig mit sprechen. Irgendwann erschienen dann VHS Kassetten mit der Zeichentrick Verfilmung einzelner Bibi Blocksberg Hörspiel Episoden. Die schaute ich rauf und runter – also so lange Papa seinen Videorecorder hergab.

    9.  DER ROSAROTE PANTHER
    Genau wie bei meinem Platz 7 ist auch hier mein eigentlicher Held der Serie nicht Paulchen Panther. Meine Favoritin ist bis heute die blaue Ameisenbärin Elise, die meiner Meinung nach in den 20 Minütigen Episoden viel zu wenig Sendezeit bekam. Allerdings freute ich mich dafür umso mehr, wenn Elise auftauchte und ich sie bei ihrer witzigen und immer erfolglosen Jagd nach Ameisen begleiten durfte.


    ER SAGT:

    10. TRANSFORMERS
    Die Urtransformers Serie gehört zu den frühesten Kindheitserinnerungen an Fernsehen. Schon im Kindergarten hatte ich Transformers Figuren. Für die Serie habe ich mich morgens um sechs Uhr ins Wohnzimmer meiner Eltern geschlichen, um die Geschichten der Autobots gegen die Decepticons zu sehen. Das damalige Franchise unterscheidet sich teils erheblich von den heutigen Filmen, die Serie selbst ist, bis auf die Action- und Kampfszenen, gar nicht so beeindruckend, gehört aber sicher zu den prägendsten Franchises meiner frühen Kindheit und verdient damit auch definitiv einen Platz in dieser Liste.

    9. DEFENDERS OF THE EARTH
    65 Folgen Flash Gordon, das Phantom, Mendrake und Luthor. Für jeden Geschmack ein Superheld, die alle zusammen mit ihrem Team gegen Ming kämpften. Die Serie orientiert sich an den klassischen Flash Gordon Filmen und Cartoons, spielt aber auf der Erde, die Ming erobern möchte. Die Folgen sind größtenteils abgeschlossene Geschichten, aber im Hinblick auf Freundschaft und Zusammenhalt erzählt die Serie eine durchaus schöne Botschaft, Action und Dramatik sind in den Folgen meist auf konstant hohem und gutem Niveau.


    CoupleEdition, Couple, Kinderserien, Kindheitserinnerungen, Cartoons, Typisch Frau, Typisch Mann, Lifestyleblog, Ruhrgebiet, Bloggerin, Modeblog


    SIE SAGT:

    8. GOOFY & MAX
    Eine meiner liebsten Disney-Helden ist Goofy. Der sympathische Tollpatsch und sein Sohn Max waren für mich das Dreamteam. Besonders wenn Goofy mit seiner Tollpatschigkeit seinen Nachbarn Kater Karlo mal wieder zur Weißglut trieb. Zudem war Kater Carlo ziemlich faul, was besonders seine Ehefrau sehr störte. Karla verglich daher ihren Karl oft mit Goofy, denn der war alles andere als faul. Eine Tatsache, die Goofy bei Kater Karlo nicht gerade beliebt machte. Insgesamt hatte die Serie 78 Folgen aufgeteilt in zwei Staffeln, die circa 30 Minuten lang sind und jeweils über eine abgeschlossene Handlung verfügen. 

    7. SPEEDY GONZALES & 
    The Bugs Bunny Show. Genau genommen war mein Hero Kojote. Noch heute liebe ich die kurzweiligen Cartoons um Road Runner und Kojote. Ebenso verstehe ich heute wie damals nicht warum Road Runner & Kojote nie eine eigene Show im Fernsehen bekommen haben. Sie hätten es mehr als verdient gehabt, so lustig wie die Jagd von Kojote auf Road Runner immer war. Miep Miep – sag ich nur … 


    ER SAGT: 

    8. ROCK N’COP
    Diese Serie ist sicherlich vielen unbekannt und fristete auch im Fernsehen eher ein Nischendasein. Sie gehörte aber definitiv zu den Favoriten meiner Kindheit. 50 Folgen lang versucht sich der durch eine Zeitspalte in die Zukunft katapultierte Rico als Mitglied einer Spezialeinheit, um das Verbrechersyndikat Neocrime zu besiegen. Die Serie nimmt Rico dabei nicht allzu ernst, bietet aber viel Action und jede Menge Zukunftsmusik. Darüber hinaus erzählt die Serie nicht einfach nur Einzelfolgen, sondern bietet einen abgeschlossenen Metaplot, der die Serie damit um einiges attraktiver macht.

    7. SABER RIDER & STAR SHERIFFS
    In 52 Folgen bekämpfen Saber Rider und seine Star Sheriffs die bösen Outrider. Die Serie verbindet actiongeladen Kampfszenen mit futuristischen Robotern und Mechs mit einer einladenden Wild-West-Romantik, die ich so höchstens noch in der Serie „Bravestar“ erkennen würde. Die Geschichten sind zwar größtenteils abgeschlossene Einzelfolgen, dennoch verfügt die Serie über einen gewissen Metaplot und kulminiert am Ende in der Entscheidungsschlacht gegen die Outrider. Wer actiongeladene mit Lasern aufgepeppte Wild-West-Action mag sollte hier definitiv mal reinschauen.


    CoupleEdition, Couple, Kinderserien, Kindheitserinnerungen, Cartoons, Typisch Frau, Typisch Mann, Lifestyleblog, Ruhrgebiet, Bloggerin, Modeblog


    SIE SAGT:

    6. DIE KINDER VOM SÜDERHOF
    Als Pferde-Mädchen war diese Serie Pflichtprogramm. Leider wurden nach 2 Jahren die Darsteller ausgetauscht und dadurch verlor die Serie meiner Meinung nach etwas an Charm. Außerdem war es für mich als Kind sehr schwer auf einmal mit dem veränderten aussehen meiner Lieblingscharaktere fertig zu werden. Auch wenn die Rollen die gleichen blieben, waren es für mich einfach nicht mehr die gleichen Heldinnen wie zu Beginn der Serie. Der Austausch war aber aus heutiger Sicht nötig, da die ersten Folgen von 1991 bis 1993 gedreht wurden und die Serie erst 1995 bis 1997 weiter gedreht wurde. Um an der Handlung von 1993 anzusetzen waren die Darsteller von 1993 natürlich zu alt geworden. 

    5. TOM & JERRY
    Ähnlich wie bei Road Runner & Kojote mag den Charm der Sendung die Jagd von Tom nach Jerry aus. Die Maus ist der kluge Kopf und lässt Tom immer wieder auflaufen. Als Kind fand ich diese Art von Cartoons immer am unterhaltsamsten und irgendwie fieberte man doch immer wieder mit, ob Jerry es schafft Tom in seine Schranken zu weisen. Heute könnt ihr euch die Episoden bei Amazon Prime anschauen.


    ER SAGT:

    6. ROBIN HOOD
    Die 52 Folgen umfassende Serie erzählt den Kamp des jugendlichen Robin Hood gegen die Machenschaften des bösen Lord Alwine sowie seines Komplizen Bischof Herford. Wenngleich die meisten von Robins Streitern noch Kinder oder ebenfalls Jugendliche sind, erzählt die Serie dennoch einen durchaus ernstzunehmende und vor allem zusammenhängende Geschichte rund um Robins Kampf für Gerechtigkeit. Die klassischen Elemente um die Liebe zu Marian und Gerechtigkeit und Freiheit für den Sherwood Forest und seine Bewohner sind allesamt enthalten und haben mich schon damals eine Folge verpassen lassen. Wer diese relativ unbekannte Serie verpasst hat, sollte definitiv mal reinschauen.

    5. BATMAN
    Das Intro! Ich sage nur das Intro! Diese Serie war so herrlich düster und für mich als Kind schon irgendwie auch gruselig, damit allein für einen Cartoon schon ein gewissen Alleinstellungsmerkmal. Keine andere Batman Serie hat es für mich geschafft die düstere Atmosphäre von Gotham City so hervorragend in einen Cartoon zu übertragen. Die Serie ist sicher nichts zum Lachen, die Geschichten ernst und spannend, die Bösewichter herrliche Schurken und zu allem Überfluss gut gezeichnet. Batmans Stimme klingt mir heute noch in den Ohren. Für Superheldenfans ist diese Serie ein Must-See.


    CoupleEdition, Couple, Kinderserien, Kindheitserinnerungen, Cartoons, Typisch Frau, Typisch Mann, Lifestyleblog, Ruhrgebiet, Bloggerin, Modeblog


    SIE SAGT:

    4. DIE DUCKTALES
    Die Abenteuer aus Entenhausen rund um den reichen aber geizigen Onkel Dagobert und seine Neffen Tick, Trick und Track liebe ich noch heute. Kein Wunder also, dass ich neulich erst alle … Episoden verteilt auf drei Staffel auf DVD gekaut habe. Vor kurzem hat diese  Serie übrigens  mit einem Film und einer ganz neuen Staffel auf dem Disney Channel ein Remake bekommen. Allerdings gibt es für mich nichts über das Original. Denn heutzutage sind Cartoons einfach nicht mehr so schön gezeichnet wie damals. Kleiner Funfact: Als Kind war ich total begeistert von der “Krach-Bumm-Ente” und seinen Erfinder, Daniel Düsentrieb. Deshalb besaß ich eine großen Kisten mit ganz viel Zeugs, die man meiner kindlichen Meinung nach, zum Erfinden einer eigenen “Krach-Bumm-Ente” gebrauchen könnte. 

    3. DIE NEUEN ABENTEUER …
    … von Winnie The Pooh. Es ist so schade, dass es diese Disney-Serie nicht auf DVD gibt. Sie war die perfekte Ergänzung zu der Filmreihe rund um den honigliebenden Bären und seinen Freunden. Noch heute ist ein Charakter der Serie immer bei mir: I-Aah (Blogpost). Der kleine Esel, der auch nach dem 1000. mal sein aus einfach wieder aufbaut und sicher nicht unterkriegen lässt. Auch wenn er aus Sicht einer Erwachsenen eher depressive Züge aufweist, so überwiegen für mich doch andere Eigenschaften dieses süßen Esels. 


    ER SAGT:

    4. KÄPTN BALU …
    … und seine tollkühne Crew. Der Platz vor den Medaillen geht an unseren Käp’n Balu & seine tollkühne Crew. Was habe ich diese Serie um den manchmal tollpatschigen Balu, Kid Wolkenflitzer und die Luftpiraten geliebt. In 65 Folgen trifft man eine Vielzahl der Dschungelbuchcharaktere und erlebt wirklich eine Menge. Von lustig, über dramatisch bis actionreich ist alles dabei. Die Highlights sind sicher die mehrteiligen Folgen, die wirklich sehr schöne zusammenhängende Geschichten erzählen. Ein echter Disney Klassiker und zu Recht ein großer Erfolg.

    3. DIE GUMMIBÄREN BANDE
    Die Bronzemedaille geht an eine wirklich süße Serie von Disney, die mit ihren 65 Folgen neben mittelalterlicher Ritterromantik auch Magie und jede Menge Abenteuer zu bieten hat. Die Folgen sind größtenteils Einzelfolgen und bieten eine in sich abgeschlossene Geschichte, die aber in meiner Erinnerung wirklich allesamt spannend inszeniert waren. Gerade in den späteren Folgen erlebt man einige Überraschungen und die verschiedenen Charaktere bieten etwas für jeden. Der Titelsong ist so einprägsam, dass man ihn noch nach 20 Jahren auswendig mitsingen kann. 


    CoupleEdition, Couple, Kinderserien, Kindheitserinnerungen, Cartoons, Typisch Frau, Typisch Mann, Lifestyleblog, Ruhrgebiet, Bloggerin, Modeblog


    SIE SAGT:

    2. SCHLOSS EINSTEIN
    Schloss Einstein ist die Serie, die mich seit meiner sehr  frühen Jugend bis zur Teenie-Zeit absolut gefesselt hat. Sie handelt vom Internatsleben auf “Schloss Einstein” im fiktiven Seelitz bei Berlin (Seit der 11. Staffel spielt die Serie übrigens in Erfurt). Die Zusammensetzung der einzelnen Charaktere erfüllte so ziemlich jeden Stereotypen sowohl unter den Schülern als auch bei den Lehrern. So gab es die Streber, die verwöhnten Gören, die gut aussehenden Jungs und natürlich die cholerischen Lehrer vor denen jeder Angst hatte. Die perfekte Mischung eben, die einem den Internats-Alltag echt schmackhaft gemacht hat. Bis heute gibt es 21 Staffeln – der einzige Harken ist natürlich, dass auf Grund des steigenden Alters der Schauspieler und natürlich deren Rollen Diese immer wieder ausgetauscht wurden. So musste man sich leider viel zu oft von seinen Helden verabschieden.  

    1. DIE GUMMIBÄREN BANDE
    Mein absoluter Favorit ist und bleibt die Gummibären Bande. Keine Zeichentrickserie hat mich so gefesselt und begeistert mich auch heute noch so sehr wie die niedlichen kleinen bunten Bären. Ich finde die Erzählweise der Geschichten so niedlich und besonders für Kinder total verständlich. Ebenso sind selbst die Feinde der Gummibären auf ihre Art und Weise niedlich, sodass man sich als Kind gar nicht fürchten muss. Übrigens kann ich den Titelsong auch heute noch auswendig … Ihr auch!?!


    ER SAGT:

    2. DIE KICKERS/CAPTAIN TSUBASA
    Sicher eine Überraschung auf Platz zwei, da die Serie sicher von der Dramatik und der Klasse nicht mit vielen aus der Liste mithalten kann. Aber auch diese mit 26 Folgen sehr kurze Serie verfügt dennoch über einen durchgehenden Metaplot und ist einfach schön erzählt. Als fussballbegeistertes Kind war es einfach toll die Folgen zu gucken und mit zu fiebern. Da ich nicht zwei Fussballcartoons in die Liste nehmen wollte, steht Captain Tsubasa stellvertretend mit in der Liste. Beide Serien sind meiner Meinung nach einen Blick wert, Kickers ist sicher kindlicher, Captain Tsubasa hat etwas mehr Anspruch.

    1. GARGOYLES
    Mein Platz 1, unangefochten und mit großem Abstand. Eine fantastische Serie mit einem gigantisch guten Metaplot, der sich über 78 Folgen zieht und mich von Anfang an gefesselt hat. Hochmoderne Technik, Magie und Zauberer, Kämpfe und eine Liebesgeschichte zwischen Mensch und Gargoyle sogar Zeitreisen und mythische Kreaturen spielen eine Rolle. Hier ist einfach für jeden etwas dabei. Zu allem Überfluss ist die Serie meiner Meinung nach noch wunderschön gezeichnet. Wer die Serie also noch nie gesehen hat, sollte unbedingt mal reinschauen. Für mich das Highlight meiner Kindheit.


    PIN IT!

    CoupleEdition, Couple, Kinderserien, Kindheitserinnerungen, Cartoons, Typisch Frau, Typisch Mann, Lifestyleblog, Ruhrgebiet, Bloggerin, Modeblog

    17 Kommentare

    1. Oktober 28, 2018 / 2:56 pm

      Das ist eine richtig coole Idee für einen Blogpost – es gab früher einfach so viele tolle Kinderserien. Aus eurem Rating habe ich besonders DuckTales & Gummibärenbande geliebt. Aber meine Topserie war glaube ich Chip & Chap 😀 xxx

      • Milli
        Autor
        Oktober 29, 2018 / 9:37 am

        Dankeschön. Die hab ich auch gern gesehen also sie wäre definitiv unter den Top 15 gewesen.

    2. Oktober 28, 2018 / 6:19 pm

      ohh das finde ich mal wieder eine echt coole Beitragsidee! so kommt man auch selber nochmal in die Erinnerungen an die Kindheit! auch einige eurer Serien Zeichentrickserien, wie man sie in den 90ern noch nannte 😉 habe ich gern gesehen – einige andere kenne ich dagegen nicht.

      am prägendsten waren wohl Tom& Jerry, die Kinder vom Süderhof und auch die Pfefferkörner 🙂

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina von liebewasist.com
      Liebe was ist auf Instagram

      • Milli
        Autor
        Oktober 29, 2018 / 9:36 am

        Ohja stimmt die Pfefferkörner hab ich auch gern gesehen- eine tolle Serie war das 🙂

    3. Oktober 28, 2018 / 9:05 pm

      Oooh welch wunderbare Kindheitserinnerungen hierdurch hochkommen 🙂 eine tolle Idee eines Blogposts bzw Reihe.
      Ich habe die Gummibärenbande, Captain Balu, Duck Tales & Co. geliebt.

      Liebe Grüße
      Sinah

      • Milli
        Autor
        Oktober 29, 2018 / 9:38 am

        Danke dir 🙂 Vielleicht kannst du ja deine Tochter auch irgendwann für die Helden unserer Kindheit begeistern 🙂 Heutzutage gibts so toll gezeichnete Serien ja leider nicht mehr.

    4. Oktober 28, 2018 / 9:21 pm

      Liebe Milli,

      das war jetzt echt interessant. Ich bin ja noch älter, hab aber auch einiges geschaut. Nur wohl wieder noch andere Sachen. Die Gummibärenbande war auch bei mir ganz vorn mit dabei 🙂

      Ich freue mich auf eine Fortsetzung 🙂

      Viele liebe Grüße,

      Tabea
      von tabssstyle.com

      • Milli
        Autor
        Oktober 29, 2018 / 9:38 am

        Das stimmt je nach Generation sind da auf jeden Fall Unterschiede zu finden. Das sieht man auch schon wenn der Altersunterschied “nur” 6 Jahre beträgt.

    5. Oktober 29, 2018 / 10:56 am

      Das ist ja mal ne richtig tolle Beitragsidee, die mich gleich in meine eigene Kindheit entführt! Ich kenne auch noch viele der Serien, die ihr beiden genannt habt! Meine liebsten waren definitiv Sailor Moon (da war ich allerdings schon etwas älter) und Captain Planet 🙂

      Liebst, Sarah-Allegra
      https://www.fashionequalsscience.com

    6. Oktober 29, 2018 / 2:48 pm

      Hallo Milli,
      ich habe mit meinem Vater immer Tom und Jerry geschaut und Gummibärenbande wurde ebenfalls immer gesuchtet! Die Glücksbärchis und auch Sailor Moon waren meine persönlichen Lieblingsserien 🙂

      Toller Beitrag!

      Liebst Linni
      http://www.linnisleben.de

    7. Oktober 30, 2018 / 11:07 am

      Awww wie toll, die Idee ist ja super. Diese Kinderserien-Titelsong-Battles spielen wir auch ganz häufig, mein Freund, mein Bruder und ich, ganz oft im Auto, um uns die Langeweile zu vertreiben. Die Idee zu diesem Post finde ich daher super und ich überlege schon, ebenfalls eine Rankingliste zu erstellen.

      Mit Bibi Blocksberg muss ich sagen, konnte ich nie etwas anfangen. Ebenso mit Der rosarote Panther. Meine Mutter mochte die Serie zwar gerne, ich hingegen weniger. Goofy & Max hingegen gehört auch zu meinen liebsten Serien aus meiner Kindheit, hach, wie viele Erinnerungen doch daran hängen.

      Und auch ein ganz großes JA zu den Ducktales, Käptn Balu und Die Gummibärenbande, alles Serien, die ich als Kind absolut geliebt habe. Bei Schloss Einstein und Gargoyles konnte ich auch nie wieder stehen, Gargoyles mochte ich sogar so gerne, dass ich mir am Ende noch das Game Boy Spiel dazu schenken ließ.

      Liebste Grüße
      Ivy

      • Milli
        Autor
        Oktober 30, 2018 / 2:33 pm

        Danke dir für einen tollen Kommentar. Es freut mich sehr, dass dir der Blogpost so gut gefällt. Ich finds total spannend zu lesen, welche Serien andere als Kind geschaut haben und es ist erstaunlich wie viel sich doch überschneidet.

    8. Oktober 31, 2018 / 12:01 am

      Also bei mir waren es “Heidi”, “Pinocchio” und “Biene Maja”

    9. Oktober 31, 2018 / 12:24 am

      Eine echt süße Idee für einen Blogpost! Ich hab als Kind ganz wenig Serien gesehen. Fast nur Sailor Moon!

    10. Oktober 31, 2018 / 8:18 pm

      Das ist so eine tolle Idee für einen Beitrag. War total spannend zu lesen. Ich habe auch ein paar Kinderserie, die du geschaut hast, geschaut und habe jetzt tatsächlich mal wieder Lust auf eine bekommen 😀

      Ganz liebe Grüße
      Kathleen
      http://kathleensdream.de/

    11. November 2, 2018 / 1:53 pm

      Was für ein herzerwärmender Blogpost! Ja wir hatten als Kinder schon tolle Kinderserien. Schade, dass heutzutage fast kaum mehr Zeichentrickfilme produziert werden aber zum Glück kann man in Erinnerungen schwelgen.

      Liebe Grüße,
      Lina von https://www.petitchapeau.de/

    12. November 2, 2018 / 9:09 pm

      Sehr coole Idee! Ich habe zudem “Die Schlümpfe” immer sehr gerne gesehen. Aber auch “Die Gummibärenbande” fand ich mega gut. Da werden auf jeden Fall Erinnerungen wach. Ach, und Biene Maja 😀
      Alles Liebe Marie

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Current Favorites
    Mehr Shopping Inspirationen findet ihr hier.. Die Collage besteht aus Affiliate-/Werbelinks.