• Blogger Tipps: So erstelle ich meinen Redaktionsplan und organisiere ich meinen Blog
  • Blogger Tipps: So erstelle ich meinen Redaktionsplan und organisiere ich meinen Blog

    Blogplanuung, Redaktionsplan, Blogger Tipps, Offline Planung, Bullet Journal

    Momentan ist das Bullet Journal in aller Munde. Auch ich habe eins, aber in einer etwas abgeänderten Variante. Denn mit Hilfe meines Filofax’s organisiere ich nicht nur mein Leben, sondern auch alles rund um MILLI LOVES FASHION. Das heißt in meinem Planer befindet nicht nur mein Redaktionsplan, sondern auch viele Notizen und Gedanken zu meinem Blog. Wie das genau aussieht, zeige ich euch in diesem Blogpost.

    Blogplanuung, Redaktionsplan, Blogger Tipps, Offline Planung, Bullet JournalDIE WERKZEUGE
    Das wichtigste Werkzeug für meine Lebens- und Blog-Planung ist mein Planer, der aus robusten Leder in einem wunderschönen Lila ist. Dazu habe ich mir sechs verschiedene Stifte in farblich passenden Farbtönen gekauft und verwende nur diese Stifte, um Eintragungen vorzunehmen. Ein weiteres Hilfsmittel sind kleine dünne Post-IT’s, die sich aufkleben und rückstandslos um kleben lassen. Sowohl die Stifte als auch die Post-It’s befinden sich in durchsichtigen Hüllen vorne in meinem Kalender, damit ich sie immer griffbereit habe. 

    DIE AUFTEILUNG
    Mein Kalender ist in sechs verschiedene Teile unterteilt. Im ersten Teil befindet sich ein aufklappbarer Jahreskalender in den ich alle Geburtstage meiner Lieben eingetragen habe. Der zweite Teil besteht aus meinem privaten Kalender in dem ich Arbeitszeiten, Termine und alltägliche sowie wöchentliche To Do’s eintrage. Für Letztere gibt es in der “1 Woche auf 2 Seiten” –  Einteilung von Filofax ein extra Feld. Die Unterteilung Nr. 3 ist für alle Sachen die MILLI LOVES FASHION betreffen reserviert. Teil 4 meines Kalender besteht aus allen wichtigen Notizen für das Online Leben und ganz hinten habe ich alle Adressen und Handynummern aufgeschrieben. Sollte mein Handy mal kaputt gehen ist das sozusagen meine Sicherheitskopie. 

    Blogplanuung, Redaktionsplan, Blogger Tipps, Offline Planung, Bullet JournalDER BLOG-PLAN
    Wie schon erwähnt, ist der dritte Teil meines Kalenders für alle Dinge die MILLI LOVES FASHION betreffen reserviert. Dort befinden sich zum Beispiel alle wichtige Daten, Abmessungen für Grafiken und Farbcodes meines Designs. Aber auch eine Liste mit Shootinglocations und geplanten Outfits habe ich dort immer griffbereit. Hierfür nutze ich die To-Do-Listen Vorlagen von Filofax. Sie bieten für jeden Strichpunkt genügend Platz und passen optisch sehr gut in den Kalender. Damit die Listen etwas bunter aussehen und die Stichpunkte sich von einander abheben, benutze ich immer abwechselnd zwei verschiedene Farben.

    DIE BLOGPOST-PLANUNG
    Seit diesem Jahr habe ich endlich eine super Lösung für einen Redaktionsplan gefunden. Letztes Jahr habe ich meine Blogposts noch in meinen privaten Kalender geschrieben, was einfach keine schöne Übersicht war. Für 2018 habe ich Kalendereinlagen in dem Format “1 Monat auf 2 Seiten” gekauft und nutze diese für meinen Redaktionsplan. Hierzu schreibe ich eine Kurzversion des Blogpost Titels auf einen der farbigen Post-It’s und klebe ihn auf den entsprechenden Tag. Dabei haben die verschiedenen Kategorie verschiedene Farben. Pink steht für Fashion, Orange für Beauty und Grün für Lifestyle. Der Vorteil ist, dass ich so die Blogposts immer wieder unter einander verschieben kann und direkt den ganzen Blog-Monat auf einen Blick habe. 

    Blogplanuung, Redaktionsplan, Blogger Tipps, Offline Planung, Bullet JournalSPONTANE NOTIZEN
    Natürlich habe ich zwischen all den Vorlagen auch Raum für spontane Notizen. Hierfür habe ich mir Blöcke im Format meines Kalenders mit karierten und bereits gelochten Papier gekauft, welches ich nach Bedarf einfach einheften und beschreiben kann. Ein paar leere Notizpapiere sowie To-Do-Listen habe ich immer mit dabei, sodass es nicht zu einem Engpass kommen kann.   

    DIGITAL VS. PAPIER
    Wie ihr sicherlich gemerkt habe, verzichte ich komplett auf eine digitale Blogplanung. Was Organisation angeht bin und bleibe ich einfach Old School. Ich habe schon mehrfach digitale Varianten ausprobiert. Jedoch bin ich immer wieder zu dem Schluss gekommen, dass mich ein digitaler Planer nicht zufriedenstellt. Mir macht es einfach Spaß in echtem Papier herum zu blättern.  Zudem kommen mir beim Schreiben mit Stift und Papier die besten Einfälle für neue Blogposts. Egal ob Ideen für neue Outfits, Make-Up’s oder Lifestylebeiträge. 

    Blogplanuung, Redaktionsplan, Blogger Tipps, Offline Planung, Bullet Journal… DIE SPAR-TIPPS
    Natürlich ist ein Planer von Filofax nicht gerade günstig und ich kann gut verstehen wenn man für einen Timer keinen hohen zweistelligen oder sogar niedrigen dreistelligen Betrag ausgeben möchte. Deshalb gibt es natürlich auch günstigere Alternativen. Beispielsweise gibt es bei Aldi von Zeit zu Zeit in den Wochenangeboten schicke Timer zu ergattern. Bei Galeria Kaufhof könnt ihr sogar ganzjährig schöne Planer in verschiedenen Farben und Größen kaufen. Neben den Timern kosten natürlich auch die verschiedenen Einlagen, Stifte und Post-It’s ein paar Euros. Sparen könnt ihr hier aber auch wieder. Die Kalendereinlagen gibt es auch von anderen Firmen um einiges günstiger. Allerdings kann es sein, dass die Aufteilung dann etwas anders ist. Stifte und Post-It’s gibts meistens sehr günstig bei Discountketten wie Tedi, Kik oder Woolworth. 

    PIN IT!

    Blogplanuung, Redaktionsplan, Blogger Tipps, Offline Planung, Bullet Journal

    29 Kommentare

    1. März 3, 2018 / 12:08 pm

      Ich versuche das mit dem Planer jetzt schon zum x-ten mal, und irgendwie bleib ich nicht dabei. Mir fehlt momentan einfach die Routine, wenn man die hat, klappt das planen auch ohne Probleme, denk ich!

      Liebe Grüße,
      Tamara | brunettemanners.at

    2. Sophia Ton
      März 3, 2018 / 5:52 pm

      Sowas muss ich mir auch mal dringend angewöhnen. Kann einem nämlich echt viel Stress ersparen. 🙂

      sophiaston.de

    3. März 3, 2018 / 9:53 pm

      Total interessanter Blogpost 🙂 ich bin auch noch Oldschool und schreibe alles auf! Finde es immer interessant zu wissen, wie andere Blogger ihre Beiträge etc. planen.

      Liebe Grüße Celine von http://www.avenuedelamode.de

    4. März 4, 2018 / 4:04 pm

      Das hört sich ja nach einer sehr sorgfältigen und ordentlichen Planung an, von dir könnte ich mir ruhig mal eine Scheibe abschneiden 😉

      Liebe Grüße
      Jimena von littlethingcalledlove.de

    5. März 5, 2018 / 10:34 am

      Hallo meine Liebe,

      toller Beitrag, ich bin auch ein absoluter Fan vom Aufschreiben und von Kalendern die ich fülle, mit all dem was ich tun muss. So bleibt man immer dran finde ich und manchmal ergibt sich daraus sogar eine neue Idee.

      Danke für diesen tollen Beitrag/Anregung.

      Ganz liebe Grüße
      Bianca
      http://www.fashion-werk.de/

      • Milli
        Autor
        März 6, 2018 / 9:28 pm

        Das stimmt, wenn man so eine Übersicht hat kommen Idee oft beim Schreiben oder beim durchblättern 🙂 Freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefällt 🙂

    6. März 5, 2018 / 12:53 pm

      Solche Blogposts lese ich immer super gerne, weil man sich bei anderen ja immer auch noch etwas für die eigene Organisation “abschauen” kann. Auf jeden Fall regelst du es sehr übersichtlich – das mag ich super gerne. Ich habe übrigens ein ganz ähnliches System Mund habe einen planer, der vor jedem Monat eine Monatsübersicht hat, in die ich meine Blogpost einklebe. xxx

      • Milli
        Autor
        März 6, 2018 / 9:27 pm

        Das stimmt aus diesem Grunde lese ich solche Beiträge auch echt gerne. Zudem dachte ich mir, wäre es deshalb auch ganz spannend so einen Beitrag mal selber zu schreiben. Finde es auch super spannend nun alle Kommentare zu lesen und zu erfahren wie ihr euch alle organisiert 🙂

    7. Melanie
      März 5, 2018 / 1:26 pm

      Schöne Tipps, ich druck mir meine A5 Einlagen immer selbst aus. 500 Blatt A5 Papier kosten unter 10€ und ein Locher gibt es auch in der Preis Klasse.
      Die passenden Dateien findet man entweder im Netz oder erstellt sie sich schnell selbst 😉

      Liebe Grüße
      Melanie von Glitter & Glamour

      • Milli
        Autor
        März 6, 2018 / 9:26 pm

        Das ist auch eine tolle Idee, um sich seinen Planer selber zu gestalten. Ich habe an so Basteleien leider wenig Freude und auch keine Ruhe, aber wenn man das gerne mag würde ich auch eher zu so einer Alternative greifen 🙂

    8. März 5, 2018 / 4:58 pm

      Liebe Milli,
      vielen Dank für deinen tollen Beitrag. Ich habe mir auch gerade ein Büchlein gekauft, dass schon ein bisschen vorgefertigt ist in Richtung Bullet Journal 🙂 Organisation ist echt das A & 0.

      Liebste Grüße,
      Sarah // http://www.vintage-diary.com

      • Milli
        Autor
        März 6, 2018 / 9:16 pm

        Ordnung ist wirklich das A&O mit dem richtigen Überblick geht alles immer leichter von der Hand.

    9. März 5, 2018 / 7:34 pm

      Ich liebe die klassischen Kalender. Zwar trage ich meine Termine auch in mein Handy ein, falls ich wirklich mal meinen anderen Kalender nicht dabei haben sollte. So habe ich meine Termine wenigstens trotzdem dabei und kann so auch immer darauf zugreifen. Trotzdem bin ich ein Fan von dem klassischen Kalender. Nicht nur, dass man das alles so wunderbar aufteilen kann, wie du es machst, man kann die Seiten des Kalenders auch immer noch seiner Stimmung oder Jahreszeit gestalten und sich so künstlerisch auslassen.

      Liebe Grüße
      Kathleen ❤️
      http://www.kathleensdream.de

      • Milli
        Autor
        März 6, 2018 / 9:16 pm

        In meinem Handy habe ich tatsächlich nur meinen Schichtplan aufgeschrieben. Der Rest ist im Kalender, aber da ich den sowieso ganz oft mitschleppe passt das ganz gut. Finde auch, dass man gestalterisch sehr frei ist – auch wenn ich da nicht so das Händchen für habe 🙁

    10. März 6, 2018 / 10:24 am

      Ich bin bei dem Thema auch total Old School.
      Letztes Jahr hab ich zum ersten Mal mit Bullet Journaling angefangen, irgendwie hab ich immer noch kein wirkliches System gefunden.
      Meinen Redaktionsplan führe ich jetzt in einem gesonderten Kalender, ganz ähnlich wie du.
      Ich verwende dafür auch Post its, da es einfach praktisch ist wenn sich zwischendurch mal wieder was ändert.
      Beruflich führe ich auch einen extra Kalender. Irgendwie hab ich noch nicht das Optimale für mich gefunden.
      Der Filofax ist für sowas ja wirklich super geeignet, aber leider stören mich da immer die Ringe beim schreiben. 😀

      Liebste Grüße Tamara
      FASHIONLADYLOVES

      • Milli
        Autor
        März 6, 2018 / 9:15 pm

        Genau wenn sich mal etwas ändert muss man einfach nicht mit Tipp-Ex hantieren und durchstreichen. Da sind Post-It’s super praktisch. Mit den Ringen komme ich zum Glück ganz gut zurecht und wenn es mal doch mal nervt, hefte ich das Blatt zum schreiben einfach aus 🙂

    11. März 6, 2018 / 5:05 pm

      Ich finde so einen Planer auch verdammt wichtig und bevorzuge es auch einen aus Papier zu haben. Würde ich die Termine nur in mein Handy schreiben hätte ich gar nicht so eine gute Übersicht. Ein wirklich sehr gelungener Post und ich mag die Idee mit den Post – Its, das sollte ich auch mal ausprobieren. 🙂

      LG Pierre von Milk&Sugar

      • Milli
        Autor
        März 6, 2018 / 9:13 pm

        Genau das mit der Übersicht ist auch mein Punkt für einen Kalender aus Papier. Irgendwie ist eine Übersicht, die man sich per Hand erstellt hat immer noch das Beste 🙂

    12. März 6, 2018 / 7:11 pm

      Hey Milli 🙂

      Wow, du bist ja wirklich super organisiert und ordentlich. Ich kann dich total gut verstehen. Ich bin auch ein Old School Mädchen. Ich habe zwar Trello, ein digitaler Redaktionsplan, aber ich bin auch ein Papiermädchen und mag das viel lieber. Außerdem schreibe ich super gerne mit der Hand und das ist für mich immer die perfekte Gelegenheit, weil es sonst einfach zu kurz kommt 🙂

      Und ich schreibe in meinem Kalender auch nur mit bestimmten Stiften 🙂

      Ich wünsche dir noch eine schöne Woche. 🙂

      Liebste Grüße
      Lisa
      http://www.mycafeaulait.at

      • Milli
        Autor
        März 6, 2018 / 9:13 pm

        Ich liebe es auch sehr mit der Hand zu schreiben, wozu man im Alltag mittlerweile wirklich nur noch selten kommt. Zu Studienzeiten war das irgendwie anders, da habe ich mir ständig Notizen aufgeschrieben. 🙂

    13. März 8, 2018 / 11:41 pm

      Liebe Milli,
      ich glaube ich bin genau so organisiert wie du, denn ich liebeee planen so sehr 🙂 Ich schreibe so gut wie alles mit der Hand, denn das digitale ..naja.. da bleibe ich auch wohl “oldschool”

      XOXO Luana
      https://luananiedermoser.com

    14. März 9, 2018 / 1:28 pm

      Der Planer sieht wirklich klasse aus. Das Lila würde auch voll & ganz meinen Geschmack treffen 😉 Aber wie ich bereits bei Insta geschrieben hatte, bin ich nicht so organisiert wie Du. Ich gehöre eher zur Kategorie: Die Verplante :p

      Hab ein schönes WE
      LG, Franny :*

    15. März 9, 2018 / 5:25 pm

      So einen Planer muss ich mir auch mal machen! Das ist eine super Idee.

    16. März 9, 2018 / 7:38 pm

      ein ganz wundervoller Beitrag meine Liebe, der sicher vielen gerade am Anfang hilft, den eigenen Blog zu planen, um nicht allzu schnell den Atem bei der Sache zu verlieren 😉
      mein System ist ein wenig anderes gestrickt, was den redaktionellen Blogplan angeht … aber im Grunde doch ganz ähnlich. ich brauche auch alles auf Papier 😀

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina von liebewasist.com
      Liebe was ist auf Instagram

    17. März 10, 2018 / 5:03 pm

      Super schöner Post. Ich halte auch immer noch vieles schriftlich fest, fange aber an einiges auch schon online zu planen. Mein Kalender ist so wichtig und ohne ihn würde ich so vieles vergessen. In ihm plane ich ebenfalls alles rund um meinen Blog, aber auch alles Private. Wir sind uns da sehr ähnlich. Alles Liebe Marie

    18. März 12, 2018 / 9:22 pm

      Vielen lieben Dank für die wertvollen Tipps. Immer schön zu sehen wie andere arbeiten. Kennst du das Bucht “Eat that frog”? Hilft mir en masse beim Thema Planung.
      xx Franzi

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Current Favorites
    Mehr Shopping Inspirationen findet ihr hier.. Die Collage besteht aus Affiliate-/Werbelinks.