Ruhrpott Romantik: Das Ruhrgebiet, Heimatliebe und ein Sale-Outfit

Ruhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet – eine Region mit lang zurückreichender Geschichte. Teil davon ist der Bergbau, der zum Ende des Jahres mit der Schließung der letzten Zeche aus dem Ruhrgebiet verschwinden und endgültig der Vergangenheit angehören wird. Ich als echtes Pottkind, dass Fördertürme als Zeichen für Heimat sieht, habe euch ein paar spannende Dinge über den Bergbau im Ruhrgebiet zusammen geschrieben. Die Bilder für diesen Beitrage habe ich zudem stilecht vor der Kulisse eines Förderturms geshootet und zeige euch somit auch gleich einen neuen Look. 

Ruhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, RuhrgebietDER LOOK
Mein Look besteht aus einem Spitzenkleid mit hellen Unterfutter, einer kuscheligen Strickjacke und Sneaker mit Wildlederdetails. Dazu trage ich eine verspielte Frisur und ein Tages Make-up. Weiterhin habe ich mich für goldene Accessoires entschieden, weil auch meine Sneaker goldene Details besitzen.

Die folgende Collage besteht aus Affiliate-/Werbelinks

Ruhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, RuhrgebietRuhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, RuhrgebietEIN SPITZENKLEID MAL SPORTLICH
Eigentlich ist ein Kleid aus Spitze der perfekte Begleiter für einen glamourösen Abend. Aber auch als täglicher Begleiter kann es sich als tolles Kleidungsstück erweisen. Es kommt auf die Kombination an, denn statt Pumps trage ich bequeme Sneaker und eine blickdichte Strumpfhose. Über dem Spitzenkleid habe ich mich für eine grobgestrickte, kuschelige Strickjacke entschieden. Denn das Kleid hat kurze Ärmel und im Winter sind Diese keine besonders gute Wahl für Frostbeulen wie mich. 

Ruhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, RuhrgebietFestliches Outfit, Weihnachtslook, Silvesteroutfit, festlicher Style, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, RuhrgebietRuhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, RuhrgebietRuhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, RuhrgebietDIE SALE-SCHNÄPPCHEN
Wie schon im letzten Winter- (Blogpost) und Sommersale (Blogpost) habe ich  natürlich auch im aktuellen Sale ordentlich zugeschlagen. In diesem Look zeige ich euch zum einen das tolle Kleid aus Spitze von H&M und zum anderen die super bequemen Sneaker von Tommy Hilfiger. Die Schuhe habe ich im Outlet in Roermond für schlappe 49€ erbeutet und glaube es ist einer der besten Käufe des letzten Jahres. 

DER STILBRUCH
Als ich überlegt habe, wie ich euch meine Sale Schnäppchen zeigen kann, war schnell klar, dass es Stilbruch gegeben wird. In diesem Sale habe ich so viele Kleider geshoppt und eben das tolle Paar Sneaker, sodass ich unbedingt daraus eine Kombination für MILLI LOVES FASHION shooten wollte. Aber nicht nur bei Outfits mag ich Stilbruch. Auch in Städten, wo alte Industriedenkmäler auf Neubauten treffen, bin ich totaler Fan davon. Als waschechte Ruhrpottlerin lebe ich Tür an Tür mit stillgelegten Industrieflächen und allen voran alten Fördertürmen, welche auch liebevoll “Eifeltürme des Ruhrgebiets” genannt werden. Mein Wunsch war es schon lange Bilder vor dieser typischen Ruhrgebietskulisse zu machen und euch ein wenig über die Geschichte des Bergbaus zu erzählen. Eigentlich schon seit dem ich blogge. Doch zunächst war die Suche nach der perfekten Location gar nicht so leicht, doch am Ende wurde ich quasi direkt vor meiner Haustür fündig. 

Ruhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, RuhrgebietRuhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, Ruhrgebiet Ruhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, RuhrgebietDAS RUHRGEBIET
Wusstet ihr, dass das Ruhrgebiet das größte Ballungsgebiet Deutschlands ist und auf eine lange Industriegeschichte zurück blickt? Hier im Ruhrgebiet gehören, meiner Ansicht nach, brach liegende Industrieflächen zu jedem Stadtbild dazu. Besonders auffällig sind die Fördertürme, die in vielen Fällen die letzten Überbleibsel der Zechen sind, aus denen Jahrzehnte lang tonnenweise Kohle gefördert wurde. Mittlerweile gibt es im Ruhrgebiet nur noch eine einzige Zeche, die noch in Betrieb ist, welche aber auch vorraussichtlich zum Ende des Jahres 2018 stillgelegt wird. Dann war es das mit dem “schwarzen Gold”, wie die Kohle auch genannt wird, aus dem Ruhrgebiet. Ob diese Entscheidung nun richtig oder falsch ist – Für mich ist es Fakt, dass ein Stück Identität einer ganzen Region mit dem Ende der letzten Schicht auf Prosper Haniel in Bottrop beendet sein wird.

UNTER TAGE – EINE ANDERE WELT
Nur die wenigsten aus meiner Generation haben auf einer Zeche gearbeitet. Ganz anders sieht das allerdings in der Generation meiner Eltern und Großeltern aus. Ich würde sagen, dass ein großer Teil auf einer Zeche im Ruhrgebiet gearbeitet hat. Ich bin dagegen damit aufgewachsen, dass eine Zeche nach der anderen in dieser wunderbaren Region geschlossen wurde. Trotzdem hatte ich zweimal die Gelegenheit “anzufahren” und mir die Welt unter Tage genauer anzusehen. Besuchergrubenfahrten sind rar gesät und somit ist es wirklich etwas besonders gewesen. Nicht nur, dass man sich in Arbeits- beziehungsweise Sicherheitskleidung wirft wie ein echter Bergmann. Man trägt auch eine Grubenlampe bei sich und eine Sauerstoffmaske falls Gasalarm ausgelöst wird. Nach unten gehts dann mit einer Seilfahrt in einem Förderkorb, den man sich, meiner Ansicht nach, wie ein Fahrstuhl vorstellen kann. Allerdings wie ein sehr schneller Fahrstuhl: Während der Beförderung von Personen legt er ca. 8-12 Meter pro Sekunde zurück und bei der Förderung von Material sogar bis zu 20 Meter pro Sekunde. Schließlich kann es über 1000m in die Tiefe gehen. Ich persönlich empfand es “Unter Tage” so wie in einer Parallelwelt. Es gibt/gab dort eine komplette Infrastruktur und die unterschiedlichsten Beförderungsmittel vom Fahrrad bis zum Zug. 

Ruhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, Ruhrgebiet


FUNFACTS RUND UM DEN BERGBAU
1. Die letzte aktive Zeche des Ruhrpotts befindet sich in Bottrop

2. Bergleute werden auch als Kumpel bezeichnet und man grüßt sich mit “Glück auf”

3. Die einzelnen Schächte eines Bergwerks können auf mehrere Standorte verteilt sein. Das Bergwerk Auguste Victoria in Marl hatte insgesamt neun Schächte, wobei zum Zeitpunkt der Schließung 2015 nur noch über vier Schächte Steinkohle gefördert wurde.

4. Die einzelnen horizontalen Ebenen eines Grubenbaus, nennt man Sohlen. Ich finde, man kann sich das ein wenig wie einzelne Etagen vorstellen auf denen unter Tage gearbeitet wird.

5. Auch einzelne Sohlen können untereinander über einen Schacht verbunden sein. Diese Schächte nennt man “Blindschächte”, weil sie nicht bis an die Tagesoberfläche reichen.

6. Wer mehr über die Bergbaugeschichte des Ruhrgebiets erfahren möchte, dem empfehle ich ein Besuch im Bergbaumuseum in Bochum


Ruhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, Ruhrgebiet

SHOP MY LOOK
Kleid – H&M – get here  (<- Affiliate-/Werbelink)
Strickjacke  – No Name – similar here 
(<- Affiliate-/Werbelink)
Strumpfhose –  H&M – get here  (<- Affiliate-/Werbelink)
Schuhe – Tommy Hilfiger – similar here  (<- Affiliate-/Werbelink)

PIN IT!

Ruhrpott, Ruhrpott Romantik, Winterstyle, Modebloggerin, Winteroutfit, Fashionbloggerin, Modeblog, Ruhrgebiet

27 Kommentare

  1. Januar 18, 2018 / 1:29 pm

    Liebe Milli,

    ein wirklich sehr schöner Beitrag. Zu allererst: Mir gefällt dein Look sehr gut. Ich mag Stilbrüche, bin selbst aber meistens nicht mutig genug, um mich an einen Stilbruch zu wagen. Dabei sieht es toll aus, wie man an dir sieht. Dein Lächeln ist außerdem auch supersympathisch. Ansonsten gefällt es mir auch noch gut, wie du diesen Beitrag aufbereitet hast. Liest man ja eher selten auf Fashionblogs, wo es immer nur ums Outfit geht. Die Geschichte rund um das Ruhrgebiet bzw. um den Bergbau war wirklich interessant.

    Liebste Grüße
    Lisa
    http://www.mycafeaulait.at

    • Milli
      Januar 19, 2018 / 3:42 pm

      Ganz vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Es freut mich wirklich sehr, dass dir diese Art von Fashion-Beitrag gefallen hat 🙂

  2. Januar 20, 2018 / 6:07 pm

    EIn super schöner Look!
    Liebe Grüße
    Sarah

  3. Januar 21, 2018 / 5:56 pm

    Süß schaust du aus auf den Fotos, ich mag diesen stylischen und doch casual Look sehr. Besonders gefällt mir die Farbkombi in verschiedenen Brauntönen. Liebe Grüße und habe heute einen schönen Sonntag!

    • Milli
      Januar 23, 2018 / 1:48 pm

      Ich hatte mich auch direkt verliebt in das Kleid 🙂

  4. Januar 21, 2018 / 9:44 pm

    Das ganze Outfit sieht echt sehr gut aus. Vor allem der
    Cardigan ist richtig hübsch. Er sieht sehr winterlich aus. Die
    Infos über den Bergbau sind sehr interessant.
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com/

    • Milli
      Januar 23, 2018 / 1:48 pm

      Ganz lieben Dank für deinen Kommentar 🙂

  5. Januar 21, 2018 / 10:22 pm

    Ein sehr schöner Look liebe Milli 🙂
    Ich mag solche Stilbrüche wahnsinnig gern.
    Das Kleid passt farblich auch perfekt zu deinem Strickcardigan. 🙂
    Sehr hübsch!

    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    • Milli
      Januar 23, 2018 / 12:11 pm

      Ganz vielen lieben Dank. Freut mich sehr, dass dir der Look gefällt. 🙂

    • Milli
      Januar 23, 2018 / 1:47 pm

      Danke dir, es freut mich sehr, dass dir der Look gefällt 🙂

  6. Januar 22, 2018 / 6:25 pm

    Mir gefällt die Strickjacke sehr gut, habe mir letztens erst eine aus Kaschmirwolle gekauft. War teuer aber fühlt sich richtig gut an 🙂

  7. Januar 23, 2018 / 2:03 pm

    Das Outfit gefällt mir richtig gut, das würde ich auch so anziehen 🙂 Ich würde nur evtl keine Sportschuhe dazu anziehen, ansonsten aber top!

    Liebe Grüße
    Carry

  8. Januar 23, 2018 / 7:49 pm

    Dein Look gefällt mir sehr gut und ich finde, dass du dies mit den Sneakern sehr gut kombiniert hast. 🙂
    Die Fakten über das Ruhrgebiet fand ich auch sehr spannend. 🙂

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • Milli
      Januar 24, 2018 / 11:39 am

      Dankeschön! Freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefällt.

  9. Januar 24, 2018 / 12:03 am

    Liebe Milli, das ist ein schöner Look! Ich mag, dass du zu dem sonst sehr schicken Outfit Sneaker trägst! Der Hintergrund ist auch richtig cool!

    Sonnige Grüße,
    Eleonora https://eleonorasleben.blogspot.de

    • Milli
      Januar 24, 2018 / 11:37 am

      Ganz lieben Dank! Es freut mich sehr, dass dir das Outfit gefällt 🙂

  10. Januar 24, 2018 / 6:04 pm

    Ich mag Stilbrüche in Outfits auch sehr gerne und dein Kleid ist einfach bezaubernd. Aber nicht nur dein Look ist sehr schön, auch deine Hintergrundoptik mit dem alten Förderturm sieht toll aus. Alles Liebe Marie

    • Milli
      Januar 25, 2018 / 10:19 am

      Ganz lieben Dank, Marie 🙂

  11. Januar 24, 2018 / 9:37 pm

    EIn interessanter Post und das Kleid ist wirklich sehr schön. Mir gefällt auch deine Kombination mit dem sportlichen Sneakern. Sieht super aus!

    Liebe Grüße, Maren
    http://www.lovelybees.net

    • Milli
      Januar 25, 2018 / 10:19 am

      Danke dir! Das freut mich wirklich sehr!

  12. JBeau
    Januar 25, 2018 / 4:21 pm

    Toller Look und was soll ich sagen. Der Ruhrpott – meine Heimat. Deshalb der Backround genau nach meinem Geschmack. Lieben Gruß

  13. Januar 27, 2018 / 10:43 am

    Ein wirklich schönes Outfit, das Kleid gefällt mir gut und auch die Kombi mit den Sneakern. Schön das du den Beitrag mit ein paar Info zum Ruhrgebiet kombiniert hast, ist mal etwas anderes 🙂

    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

    • Milli
      Januar 27, 2018 / 12:27 pm

      Danke dir, liebe Sybille. Freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefällt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.