Outfit: Glamrock – Mini Dress and Studded Shoes

Mit meinem Look unter dem Motto „Glamrock“ möchte ich euch einen Looks zeigen, die ich zu Gelegenheiten trage, die ein schickes Outfit erfordern aber nicht in die Kategorie „Cocktail“ gehören. Ein großes Stylingproblem für uns Frauen ist sicherlich der Spagat zwischen „schick“ aber „nicht zu schick“. Ich bin oft eine Kandidatin, die gerne mal in Richtung „zu schick“ tendiert und deshalb habe ich über die Jahre den ein oder anderen Fashion-Trick entwickelt. Schließlich möchte ich meine  Kleider zu möglichst vielen Anlässen tragen ohne overdressed zu sein. Der folgende Look ist ein ganz typischer Milli-Look und stellt zwei meiner Tricks vor.

Look, Glamrock, Outfit

DER LOOK
Ich trage ein enges, auffällig gemustertes Mini Kleid, dass falsch kombiniert schnell zu schick und zu edel wirken kann. Mein Trick: Ich versuche mit einer blickdichten Strumpfhose dagegen zu steuern. Das ist mein ultimativer Tipp für alle, die gerne Kleider tragen, aber Angst davor haben overdressed zu sein. Eine hautfarbene Strumpfhose ist immer viel schicker, weshalb ich super gerne auf die blickdichte Alternative zurückgreife.

Outfit, Glamrock

DAS KLEID
Ein schönes Detail des Kleides sind die kleinen Überlappungen des Stoffes. Außerdem finde ich den schwarzen Saum, der sich am ganzen Kleid entlang zieht, super schön und hochwertig. Getragen habe ich diesen Look übrigens während eines Restaurantbesuchs.

Outfit, Glamrock, Frisur

DIE FRISUR
Aber das eigentliche Highlight ist der Rückenausschnitt, den ich versucht habe durch meine Frisur etwas zu kaschieren. Für einen Abend in der Bar oder der Disko würde ich eher zu einer Hochsteckfrisur greifen, damit der Rückenausschnitt zur Geltung kommt. Aber für den Restaurantbesuch habe ich meine Haare am Hinterkopf etwas eingedreht und anschließend zu einem Pferdeschwanz tief im Nacken zusammengebunden.

Tasche, Mini Bag, Crossoverbag

DIE TASCHE
Für einen Abend im Restaurant passt natürlich am besten eine kleine Tasche. Also hier mal wieder mein kleiner Allrounder von Michael Kors, den ich euch bereits in meinem Post über meine Kleid mit Lederjacken Kombination vorgestellt habe (Blogpost). Ich verspreche euch, ihr werdet diese Tasche nicht das letzte Mal an mir gesehen haben.

Studded Shoes, Stiefelletten, Guess Arisa

DIE STIEFELLETTEN
Mein nächster Trick, um ein Kleid nicht allzu schick zu tragen, ist die Schuhwahl. Anstatt zu Pumps, die immer klassisch wirken, greife ich lieber auf Stiefelletten zurück. Diese sind von Guess und trotz der 12 cm Absätze super bequem, da sie ein ca. 1,5 cm hohes Plateau besitzen.

Glamrock

DER SCHMUCK
Meinen Schmuck habe ich auf die Schuhe und die Tasche abgestimmt und mich für eine schwarz-silber Kombination entschieden. Die geflochtene Statementkette habe ich als Hingucker gewählt, während meine Ohrringe kleine blumenförmige Stecker sind. Eigentlich eher „Milli-untypisch“, da ich auffällige Ohrringe liebe und dafür meist auf eine Kette verzichte.
Welche Tricks habt ihr auf Lager, um eure Looks zu möglichst vielen Anlässen tragen zu können?

Glamrock, Linksammlung, Outfit

SHOP MY LOOK
Kleid – Vero Moda- similar here 
Strumpfhose – H&M – get here  
Stiefelletten „Arisa“ – Guess – similar here 

Ohrringe – No Name – similar here 
Kette – Promod – similar here 

Headshot, Glamrock, Outfit

12 Kommentare

  1. August 18, 2016 / 12:29 pm

    Ein tolles Outfit, dass dir wirklich klasse steht.
    Dein Haarstyling sieht auch super aus, sowas würde ich wohl nie selber hinbekommen 🙂

    Liebste Grüße
    Sabine von http://www.lilyfields.de

    • Milli
      August 18, 2016 / 1:04 pm

      Danke dir! Freut mich sehr, dass dir der Look und mein Hairstyling gefallen. Eigentlich sieht das mit meinen Haaren komplizierter aus als es am Ende war 🙂

      Liebste Grüße zurück 🙂

    • Milli
      August 18, 2016 / 9:27 pm

      Vielen lieben Dank, das freut mich sehr 🙂 Hab‘ einen schönen Abend 🙂

    • Milli
      August 24, 2016 / 8:04 pm

      Dankeschön, das freut mich 🙂

  2. August 24, 2016 / 6:26 pm

    Sieht ganz toll aus, und ist auch in dieser Variante nicht overdressed. Ich kenne das Problem, und mache es ehrlich gesagt fast genauso wie du. ZU einem Kleid nehme ich dann gern einfach Leggings, eventuell je nach Jahreszeit eine „einfachere“ Strickjacke /Cardigen darüber. Dann wirkt es gut angezogen aber nicht zu schick. Stiefeletten nehme ich dann auch, wenn es nicht gerade Sommer ist.

    • Milli
      August 24, 2016 / 8:04 pm

      Danke dir 🙂 Den Strickjacken-Trick nutze ich auch super gerne. Gerade für Sommerkleider ist das die perfekte Lösung, um sie auch im Frühjahr und Herbst zu tragen.

    • Milli
      August 25, 2016 / 3:06 pm

      Vielen lieben Dank 🙂

  3. September 15, 2016 / 6:55 pm

    Oh ich kenne das Problem mit dem zu schnell Over-dressed sein nur zu gut, bin da auch ein Kandidat 😀
    Den Tipp mit der schwarzen Blickdichten Strumpfhose wende ich auch immer an.. da werden super schicke Kleider ganz schnell zum täglichen Arbeitsoutfit umgewandelt, auch den Trick mit den Schuhe versuche ich zu berücksichtigen.. wobei ich schicke Schuhe immer total liebe 😀
    Schöne Kleid übrigens steht dir ganz ausgezeichnet.
    Liebe Grüße,
    Miri von Mary Reckless

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.